top of page
  • igarfia

Liebe heilt. Punkt 😄.


Wusstest du, dass das elektromagnetische Feld des Herzens das stärkste Feld ist, das dein Körper erzeugt?

Die kern Herzens❤️Gefühle (Liebe, Wertschätzung, Mitgefühl, Dankbarkeit) regeln die Aktivität des sympathischen Nervensystems (Kampf oder Flucht) herunter und erhöhen die Aktivität des parasympathischen Nervensystems (Ruhe und Verdauung).

Im Grunde genommen, nähren die sich ausdehnenden und öffnenden "herzvollen" Emotionen buchstäblich unseren Geist und Körper!


Während das Herz ❤️ schlägt, leitet es Signale über Informationsleitbahnen wie den Vagusnerv an den Rest des Körpers weiter. Die Kommunikation entlang dieser Bahnen beeinflusst unsere Stimmung und unsere allgemeine Biologie erheblich.


Das ist ja schön und gut zu wissen, aber an manchen Tagen, wenn wir schlecht drauf sind, dann ist das letzte woran wir denken, unseren Parasypathikus zu beruhigen!

Was kannst Du dann machen, um von dem Frust und Ärger Karrussel runterzukommen, und wieder diese expansiven Gefühle herbeizurufen?

Hier meine bewertesten Strategien:

- Kommuniziere den Menschen um dich herum, dass du gerade Ruhe brauchst und ziehe dich zurück, zu einem wo du dich sicher und wohl fühlst.

- Bete: "Lieber Gott /liebes Universum, im bin dafür dankbar, dass du mir jetzt Kraft und Vertrauen schenkst. Lass mich die Dinge mit Deinen Augen, die Augen der Liebe, sehen."


Und dann schreibst Du auf, wofür Du alles dankbar in Deinem Leben bist, angefangen von dem selbstverständlichsten:

für dein Atem, für deine Füße, die dich tragen, für Deine Chance auf diese Erdenserfahrung, für Dein warmes Bett, für all Deine Sinne, für Deinen gesunden Körper, Deine Kinder, unsere schöne Erde .... schreibe alles auf, was Dir Freude im Leben schenkt!

Dies zu tun verändert sofort Deine Energie von Frust auf ein Gefühl des inneren Friedens, und zaubert dir ein sanftes Lächeln im Gesicht! Probiere es einfach aus 😄!


Ich liebe es, jeden Abend in meinem Journal aufzuschreiben, wofür ich dankbar bin.

Mein Schlaf wird dann wunderbar friedlich, tief und fest. Deswegen habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, unabhängig davon, ob ich meinen Tag als "gut" oder "schlecht" empfand.

Die positive Nebenwirkung davon, ist das wir unseren Geist darauf unbewusst programmieren, mehr von dem wahrnzunehmen, wofür wir im Leben dankbar sind.

Es ist wie wenn wir selbst die Filter von unserer eigenen "Lebens-Brille" definieren, um mehr davon zu sehen, was uns glücklich macht.

Denn so funktioniert unser Jäger Gehirn: er filtert uns aus der gesammten Suppe das heraus, was wir ihm sagen, was WIR sehen wollen. Der funktioniert genauso wie Google 😄.

Und so wird unser Leben zu dem, was wir durch diese Brille wahrnehmen:

Wir werden zur Wahrnehmung, und Wahrnehmung wird zu uns.

Also wenn du MEHR von etwas in deinem Leben haben möchtest, schau erstmal wo sich das bereits in deinem Leben befindet, und spreche und vor allem, FÜHLE, jeden Tag, DEINE DANKBARKEIT DAFÜR aus ❤️.


Die Blumen die Du jeden Tag mit DANKBARKEIT gießt,

werden für DICH wachsen 🪷🌸🌺.

-Ingrid G. Humanes


P.S: Und wenn das mit dem Journaling nicht so Deins ist, kann ich für Dich mit einer wunderschönen, entspannenden, verjüngenden Made-for-You Geführte Meditation auch die Filter Deiner eigenen Brille schmieden.



29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page